Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Regine Marxen

Chillen in Kappadokien. Einfach mal an der Krise vorbei kommunizieren

Gutes Karma ist in der Türkei derzeit schwer zu verdienen, gerade im Tourismus. Aber ob das die richtige Strategie ist? Der offizielle Tourismus-Kanal der Türkei "Türkei fasziniert" postete am heutigen Montag, frisch nach dem missglückten Militärputsch am Wochenende, einfach mal ganz galant: "In Kappadokien beginnt der Montag ganz entspannt." Hmm, na dann.  Also wir finden's tatsächlich ein bisschen faszinierend...

Türkei

Speichern Abbrechen
  • 0
    Unfassbar
  • 0
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 0
    Naja
  • 0
    No way
Kommentieren

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Artikel

    Digital Wall – Marken zwischen Authentizität und Opportunismus

    Foto: pexels
    Das Internet ist ein riesiger Kosmos, aber Entdecker sind die wenigsten User. Vielmehr bewegen sich die meisten von Ihnen in bekannten Gefilden.... mehr

    Was ist dran am Molkerei Müller Rant?

    Herrlich, die DMEXCO kann kommen. Ihr erster Aufreger ist pünktlich zwei Wochen vorab gelandet: Christian Meyer, Media- und Digitalchef von der... mehr

    G20 - Sternstunde eines neuen Genres: die Riot-Kommunikation

    Werbung und Markenkommunikation setzt schon lange auf Trends. In der Vergangenheit kündigten sich diese langfristig an, zogen wie sanfte Hügel ihre... mehr

    Karmavernichtung: Wer schlecht reagiert, verliert.

    United Airlines und Abercrombie & Fitch – wo zunächst kein Zusammenhang erkennbar ist, zeigen sich diese beiden Unternehmen doch in einer Sache... mehr

    Hart Steuerbord - warum US-Verlage trotz Erfolge in Social Media das Ruder herum reißen.

    Der US-Verlag “The Atlantic” hat in den letzten Jahren jede technische Innovation in Sozialen Medien mitgemacht. Facebooks “Instant... mehr